Skip to main content

Das Kojenbett aus dem wertvollen Ahorn

Ahorn zählt zu den wertvollen Edellaubhölzern. Dabei unterscheidet man das Holz selbst in verschiedenen Farben. Denn Kernholz ist eher gelblich gefärbt, währenddessen Spitzahorn eher rötlich-weiß ist. Auch die Poren und Markstrahlen oder Flecken und Streifen sind bei diesem Ahorn enthalten. Stellen Sie sich das mal auf Ihrem Kojenbett vor! Wow!

 

Willkommen Natur im Kojenbett

Mit Ahorn hat man schon ein Stück Natur zu Hause. Und dieser stellt sich sogar als Dezent und gleichzeitig gleichmäßig im Facettenreichtum des Holzes und dessen Linien heraus. Dabei zeichnet sich das Ahorn durch eine hohe Festigkeit und Elastizität aus, neigt von Natur aus jedoch zum Reißen. Es gehört zu den mittelharten Hölzern und lässt sich mit allen entsprechenden Werkzeugen ganz sauber verarbeiten.

 

Dabei nimmt die Oberfläche von Ahornholz Behandlungen wie Lasieren, Beizen oder Lackieren ganz problemlos auf – das ist gut für ein Kojenbett und schlecht für den Außenbereich: Insbesondere an feuchten Standorten, ist Ahornholz wegen seiner mangelnden Witterungsbeständigkeit nicht geeignet. Wird Ahornholz falsch getrocknet, neigt es zu Verfärbungen und es bilden sich blaue Streifen. Ahornholz ist weitgehend formstabil, hat eine geringe Schwindung und verzieht sich nur leicht. Achten Sie deswegen bei Ahornholz für Ihre Funktionsbetten auf besonders hohe Qualität! Denn dann zahlt es Ihnen das Ahorn holzdoppelt gut zurück! Gegenüber Abnutzung ist es sehr widerstandsfähig. Somit ist Ahornholz für zahlreiche Einsatzgebiete – vom Parkett bis zum Möbeldesign – geeignet.

 

  • So halten wir noch einmal die Vorteile von Ahornholz fest:
  • Ahornholz ist sehr robust
  • Das Holz des Ahornbaums ist leicht zu verarbeiten
  • Es hat eine gute Umweltbilanz als heimisches Holz
  • Perfekt für Kojenbetten und weiteren Möbeln oder Bodenbelägen
  • Eignet sich auch im groben für den Innenausbau

 

Dabei gibt es einen Vorteil den man hier ebenfalls mit einem Kojenbett sehr gut kombinieren kann: Ahornholz ist sogar überaus langlebig, sofern die Tockungszeit und somit auch die Qualität eingehalten wurde.

 

Wo findet Ahorn noch Einsatz?

Wussten Sie schon das Ahornholz in zahlreichen Möbeln, wie zum Beispiel Schubladeneinlagen für Besteck, Schränken, als Funktionsbett, Massvholzbett oder Kojenbett und sogar auch als Parkett auf dem Boden verwendet wird? Selbst in der Kinderspielzeugbranche setzen viele Firmen auf das wertvolle Ahorn, weil es so langlebig und robust ist!