Skip to main content

Wer hat nicht heimlich nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke Piratengeschichten gelesen oder mit seinen Freunden Betten-Entermanöver und Schiffsplündereien gespielt?

Die Faszination, die Piraten-Abenteuer auf kleine und große Menschen auslöst, ist auch in der heutigen Zeit ungebrochen und ein guter Grund, auf einen entsprechenden Kinderwunsch einzugehen und ein Piratenbett kaufen zu gehen.

Ein Piratenbett – das Highlight in jedem Kinderzimmer

Aufgrund der vielen verschiedenen Größen und Modelle ist für jeden Wunsch das richtige Piratenbett dabei – sei es eine Variante mit aufwändig gearbeiteten Segeln, das Hochbett mit einer Strickleiter, die Version mit in die Seitenwände eingearbeiteten Schießscharten und Kanonen oder das Modell mit dem großzügigen Stauraum in Form von Seitenschubladen für die kleinen und großen Alltagsschätze.

Selbstverständlich lässt sich eine gelungene Gestaltung des Bettes aber nicht nur an den größeren Zusatzaufbauten und Extras festmachen. Auch die Details müssen in sich stimmig sein: Anker, Totenköpfe, Steuerräder und vielleicht eine Galionsfigur am Bug verleihen ihm einen ganz besonderen Charme.

Auch sollte man beim Piratenbett Kaufen auf die dazu passende Bettwäsche achten. Allerdings muss man sich darum wohl keine allzu großen Gedanken machen, denn dafür haben Kinder in aller Regel selbst ein gutes Auge…

Piratenbett?! Und ansonsten?

Piratenbett kaufen – darauf kommt es an

Damit dieses Bett nicht nur dekorativ aussieht, sondern seinen Zweck auf voll und ganz erfüllt, sollte man auf alle Fälle auf eine sorgfältige Verarbeitung und die richtigen Materialien achten.

Gerade bei kleineren Kindern sind scharfe Kanten und Ecken auf jeden Fall tabu; darüber hinaus muss das Bett aber auch so stabil konstruiert sein, dass es beim Toben und Spielen unter etwas älteren Kindern nicht gleich zusammen bricht.

In Bezug auf die Materialien lohnt es sich, auf verschiedene Prüfsiegel zu achten:
Der Blaue Engel, das GS-Siegel, das SG-Siegel, das eco-Zertifikat oder das TÜV-Zeichen sind gute Indikatoren dafür, dass man es mit einem vergleichsweise sicheren, schadstoffarmen und umweltverträglichen Bett zu tun hat. Beispielsweise deshalb, weil auf ungesunde Weichmacher oder Rohstoffe mit ungünstiger Umweltbilanz verzichtet wurde. Und mit einem guten Gefühl schläft und spielt es sich schließlich gleich deutlich besser.

Darüber hinaus spielen auch die richtige Größe und – bei Bedarf – eine gute Zerlegbarkeit eine wichtige Rolle. Manch ein Piratenbett könnte aufgrund seiner Breite und Höhe fast nicht durch die Kinderzimmertür kommen, wenn man es nicht zerlegen können.

Aber natürlich gibt es für jede Gelegenheit das passende Modell, weshalb man sich keine Sorgen machen muss, die Betten-Kaperfahrt ohne reiche Beute abzuschließen…